Ariel Magnus

Ariel Magnus

Geboren am 16. Oktober 1975 in Buenos Aires, Argentinien.

Nach dem Besuch einer deutschen Schule in Buenos Aires studierte Ariel Magnus in Heidelberg und Berlin Romanistik und Philosophie. Nebenbei arbeitete er am spanischen Lehrstuhl der Humboldt-Universität in Berlin.

Veröffentlichungen (kein Anspruch auf Vollständigkeit)

  • Sandra, Emecé Editores, 2005
  • La abuela, Planeta, 2006
    • Zwei lange Unterhosen der Marke Hering. Die erstaunliche Geschichte meiner Grossmutter. Deutsch von Silke Kleemann. Köln: Kiepenheuer & Witsch, 2012
  • Un chino en bicicleta, Norma, 2007
    • Ein Chinese auf dem Fahrrad. Roman. Deutsch von Silke Kleemann. Kiepenheuer & Witsch, Köln 2010, ISBN 978-3-462-04195-8
  • Muñecas, Buenos Aires: Emecé Editores, 2008
  • Cartas a mi vecina de arriba, Norma, 2009
  • La 31. Una novela precaria. Buenos Aires: Interzona Editora, 2012.
  • El que mueve las piezas, 2017
    • Die Schachspieler von Buenos Aires. Roman. Deutsch von Silke Kleemann. Kiepenheuer & Witsch, Köln 2018, ISBN 978-3-462-05005-9
  • El desafortunado, 2020

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.