Bov Bjerg

Bov Bjerg

Geboren 1965 in Heiningen.
Ursprünglicher Name Rolf Böttcher.

Nach seinem Studium der Linguistik, Politik- und Literaturwissenschaften in Berlin und Amsterdam arbeitete er als Redakteur, Schauspieler, Autor und Koch.

Bov Bjerg lebt in Berlin.

Veröffentlichungen (kein Anspruch auf Vollständigkeit)

Bücher

Tonträger (alle mit Horst Evers und Manfred Maurenbrecher)

  • Mittwochsfazit. Silberblick-Musik, Berlin 2001, ISBN 3-932219-39-2
  • Dumm fickt gut! – Die Tragik der Hochbegabten. Conträr Musik, Lübeck 2002, ISBN 3-932219-41-4
  • Geile Teile – Bäckereifachverkäuferinnen packen aus. Conträr Musik, Lübeck 2005, ISBN 3-932219-61-9

Beiträge in Anthologien

  • Drei Beiträge in: Wladimir Kaminer (Hrsg.): Frische Goldjungs. Goldmann, München 2001, ISBN 3-442-54162-X, S. 69–92
  • Zwei Beiträge in: Falko Hennig (Hrsg.): Volle Pulle Leben. Zehn Jahre Reformbühne Heim und Welt. Goldmann, München 2005, ISBN 3-442-54228-6, S. 35–44

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.