Diana Verlag

Diana Verlag

Gegründet 1947 von Dr. Simon Menzel und seiner Frau Sophie in Zürich, Schweiz.

Das Ehepaar Menzel veröffentlichte seit 1935 im Humanitas Verlag Autoren, die in Deutschland nicht mehr veröffentlicht werden konnten (beispielsweise Robert Musil und Friedrich Torberg). Als Humanitas in andere Hände überging, entschloss sich das Ehepaar zu einer Neugründung. Nach dem Tod Simon Menzels 1981 ruhte die Verlagstätigkeit, bis die Erben den Verlag an Hestia in Bayreuth verkauften.

Die Verlagsunion Pabel Moewig, zu der Diana mittlerweile gehörte, verkaufte 1996 den Verlag an Rolf Heyne. Innerhalb der Heyne-Gruppe startet der neue Diana-Verlag mit Belletristik und Sachbüchern. Im Jahre 2000 wurde der Diana Verlag an die Axel Springer AG veräußert und Teil der Verlagsgruppe Ullstein Heyne List.

2003 geht der Diana Verlag an die Penguin Random House Verlagsgruppe, wo 2004 eine Neuausrichtung des Programmes erfolgt: In erster Linie soll es sich an ein weibliches Publikum wenden.

Diana Verlag

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.