Alexander Häusser

Alexander Häusser

Geboren am 19. September 1960 in Reutlingen.

An der Universität Tübingen studierte er Germanistik, Philosophie, Geschichte und Rhetorik.

Alexander Häusser lebt in Hamburg.

Veröffentlichungen (kein Anspruch auf Vollständigkeit)

  • Memory, Frankfurt am Main 1994
  • Nicht Fisch, nicht Fleisch, Karlsruhe 1996
  • Zeppelin, Frankfurt am Main 1998
  • Karnstedt verschwindet, München : Knaus, 2007
  • mit Gordian Maugg: Hungerwinter: Deutschlands humanitäre Katastrophe 1946/47. Berlin 2009.
  • mit Gordian Maugg: Fritz Lang – Der andere in uns, 2016
  • Noch alle Zeit, Pendragon, Bielefeld 2019, ISBN 978-3-86532-655-3

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.