Kent Haruf

Kent Haruf

Geboren am 24. Februar 1943 in Pueblo, Colorado, USA.
Gestorben am 30. November 2014 in Salida, Colorado, USA.

Nach dem Ende seines Studiums jobbte Kent Haruf erst in verschiedenen Tätigkeiten und arbeitete dann als Lehrer an einer Highschool. Danach unterrichtete er Literatur an der Nebraska Wesleyan University und war Gastdozent an der Southern Illinois University.

Veröffentlichungen (kein Anspruch auf Vollständigkeit)

  • The Tie That Binds. New York 1984
  • Where You Once Belonged. New York 1990
  • Plainsong. New York 1999
    • Flüchtiges Glück. Roman. Übersetzung Rudolf Hermstein. Goldmann, München 2001
    • Lied der Weite. Durchgesehene Übersetzung. Diogenes, Zürich 2018, ISBN 978-3-257-07017-0
  • Eventide. New York 2004
    • Abendrot. Roman. Übersetzt aus dem amerikanischen Englisch von pociao. Diogenes, Zürich 2019, ISBN 978-3-257-07045-3
  • Benediction. New York 2013
  • Our Souls at Night. New York 2015
    • Unsere Seelen bei Nacht. Roman. Übersetzt aus dem amerikanischen Englisch von pociao. Diogenes, Zürich 2017, ISBN 978-3-257-06986-0

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.