Kim Young-ha

Kim Young-ha

Geboren am 11. November 1968 in Kangwon-do, Südkorea.

Während seines Studiums der Betriebswirtschaft widmete er sich mehr der traditionellen koreanischen Musik als seinem eigentlichem Studium. Seine erste Veröffentlichung erfolgte im Februar 1995 in der Vierteljahreszeitschrift Kyegan. Ein Jahr später erhielt er für den Roman Der Sterbehelfer den „Literaturpreis für Neue Autoren des Verlags Munhakdongne“.

Nachdem er zunächst als Dozent an der Drama School der Korean National University und Moderator einer Radioshow zum Thema Literatur tätig war, widmet er sich seit 2008 ausschließlich dem Schreiben.

Veröffentlichungen (kein Anspruch auf Vollständigkeit)

Koreanisch (Auswahl)

  • 1996: 나는 나를 파괴할 권리가 있다 (Der Sterbehelfer) (Seoul: Munhakdongne) ISBN 9788-9828-1967-4
  • 1997: 호출 (Vorladung) (Seoul: Munhakdongne) ISBN 89-8281-077-3
  • 1999: 엘리베이터에 낀 그 남자는 어떻게 되었나 (Was ist mit dem Mann geschehen, der im Aufzug stecken blieb) (Seoul: Munhak-kwa chisŏngsa) ISBN 89-320-1086-2
  • 2000: 굴비낚시 (Trockenfisch fangen) (Maŭm sanch’aek) ISBN 978-89-89351-00-9
  • 2001: 아랑은 왜 (Arang, warum?) (Seoul: Munhak-kwa chisŏngsa) ISBN 978-89-320-1230-8
  • 2002: 포스트잇 (Post-it) (Hyŏndae munhak) ISBN 978-89-7275-228-8
  • 2003: 검은 꽃 (Schwarze Blume) (Seoul: Munhakdongne) ISBN 978-89-8281-714-4
  • 2003: 김영하 이우일의 영화 이야기 (Kim Young-ha, Lee Woo-il’s Filmgeschichte) (Maŭm sanch’aek) ISBN 978-89-89351-35-1
  • 2004: 오빠가 돌아왔다 (Großer Bruder ist zurück) (Seoul: Ch’angbi) ISBN 978-89-364-3676-6
  • 2005: 랄랄라하우스 (LaLaLa Haus) (Maŭm sanch’aek) ISBN 978-89-89351-74-0
  • 2006: 빛의 제국 (Land der Sonne) (Seoul: Munhakdongne) ISBN 978-89-546-0191-7
  • 2007: 퀴즈쇼 (Quizshow) (Munhakdongne) ISBN 978-89-546-0417-8
  • 2007: 여행자-하이델베르크 (Der Reisende – Heidelberg) (Artbox) ISBN 978-89-89800-93-4
  • 2008: 여행자-도쿄 (Der Reisende – Tokyo) (Artbox) ISBN 978-89-6196-013-7
  • 2009: 네가 잃어버린 것을 기억하라 (Erinnere dich an deine verlorenen Gedanken) (Seoul: Randomhouse Korea) ISBN 978-89-255-3152-6
  • 2010: 무슨 일이 일어났는지는 아무도 (Jeder weiß, was passiert ist) (Seoul: Munhakdonge) ISBN 978-89-546-1762-8
  • 2012: 너의 목소리가 들려 (Ich kann deine Stimme hören) (Seoul: Munhakdongne) ISBN 978-89-546-0417-8
  • 2013: 살인자의 기억법 (Aufzeichnungen eines Serienmörders) (Seoul: Munhakdongne) ISBN 978-89-546-2203-5

In deutscher Übersetzung

  • Das Gottesspiel. Heyne Verlag, München 2008, ISBN 978-3453810853.
  • Im Reich der Lichter. Heyne Verlag, München 2008, ISBN 978-3-453-40544-8.
  • Schwarze Blume. Konkursbuch, Tübingen 2010, ISBN 978-3-88769-758-7.
  • Ein seltsamer Verein. Konkursbuch, Tübingen 2012, ISBN 978-3-88769-776-1.
  • Der Sterbehelfer. Konkursbuch, Tübingen 2013, ISBN 978-3-88769-789-1.
  • Aufzeichnungen eines Serienmörders. Cass, Bad Berka 2020, ISBN 978-3-944751-22-1. – Auszeichnung des cass verlags mit dem Hotlist-Preis 2020 für Aufzeichnungen eines Serienmörders

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.