Jo Nesbø

Jo Nesbø

Geboren 29. März 1960 in Oslo, Norwegen.

Als Jugendlicher hoffte Jo Nesbø Profifußballer zu werden, was sich nach einigen Kreuzbandrissen jedoch zerschlug. In Bergen machte er eine Ausbildung als Diplom-Kaufmann und Finanzanalyst und arbeitete anschließend als Makler und Journalist, wobei er auch als Sänger und Komponist nebenher tätig war.

Veröffentlichungen (kein Anspruch auf Vollständigkeit)

Harry-Hole-Reihe

  1. 1997: Flaggermusmannen (deutsch: Der Fledermausmann. Kriminalroman. Übersetzt von Günther Frauenlob. Ullstein, Berlin 1999, ISBN 3-548-24597-8)
  2. 1998: Kakerlakkene (deutsch: Kakerlaken. Kriminalroman. Übersetzt von Günther Frauenlob. Ullstein, Berlin 2007, ISBN 978-3-548-26646-6)
  3. 2000: Rødstrupe (deutsch: Rotkehlchen. Kriminalroman. Übersetzt von Günther Frauenlob. Ullstein, Berlin 2003, ISBN 3-548-25544-2)
  4. 2002: Sorgenfri (deutsch: Die Fährte. Kriminalroman. Übersetzt von Günther Frauenlob. Ullstein, Berlin 2003, ISBN 3-548-25958-8)
  5. 2003: Marekors (deutsch: Das fünfte Zeichen. Kriminalroman. Übersetzt von Günther Frauenlob. Claassen, Berlin 2006, ISBN 978-3-546-00397-1)
  6. 2005: Frelseren (deutsch: Der Erlöser. Kriminalroman. Übersetzt von Günther Frauenlob. Ullstein, Berlin 2007, ISBN 978-3-550-08686-1)
  7. 2007: Snømannen (deutsch: Schneemann. Kriminalroman. Übersetzt von Günther Frauenlob. Ullstein, Berlin 2008, ISBN 978-3-550-08757-8)
  8. 2009: Panserhjerte (deutsch: Leopard. Kriminalroman. Übersetzt von Günther Frauenlob und Maike Dörries. Ullstein, Berlin 2010, ISBN 978-3-550-08774-5)
  9. 2011: Gjenferd (deutsch: Die Larve. Kriminalroman. Übersetzt von Günther Frauenlob. Ullstein, Berlin 2011, ISBN 978-3-550-08873-5.)
  10. 2013: Politi (deutsch: Koma. Kriminalroman. Übersetzt von Günther Frauenlob. Ullstein, Berlin 2013, ISBN 978-3-550-08013-5)
  11. 2017: Tørst (deutsch: Durst. Kriminalroman. Übersetzt von Günther Frauenlob. Ullstein, Berlin 2017, ISBN 978-3-550-08172-9)
  12. 2019: Kniv (deutsch: Messer. Kriminalroman. Übersetzt von Günther Frauenlob. Ullstein, Berlin 2019, ISBN 978-3-550-08173-6)

Blood-on-Snow-Reihe

  • 2015: Blood on Snow (deutsch: Blood on Snow. Der Auftrag. Thriller. Ullstein Hardcover, Berlin 2015, ISBN 978-3-550-08077-7)
  • 2016: Blood on Snow. More Blood (deutsch: Blood on Snow. Das Versteck. Thriller. Ullstein Hardcover, Berlin 2016, ISBN 978-3-550-08078-4)

Kinderbücher

  • 2007: Doktor Proktors prompepulver (deutsch: Doktor Proktors Pupspulver. Übersetzt von Hinrich Schmidt-Henkel. Arena, Würzburg 2008, ISBN 978-3-401-06304-1)
  • 2008: Doktor Proktors tidsbadekar (deutsch: Doktor Proktors Zeitbadewanne. Übersetzt von Hinrich Schmidt-Henkel. Arena, Würzburg 2009, ISBN 978-3-401-06330-0)
  • 2010: Doktor Proktor og verdens undergang. Kanskje (deutsch: Doktor Proktor verhindert den Weltuntergang. Oder auch nicht… Übersetzt von Günther Frauenlob und Maike Dörries. Arena, Würzburg 2011, ISBN 978-3-401-06339-3)
  • 2013 Doktor Proktor og det store gullroveriet (deutsch: Doktor Proktor im Goldrausch. Übersetzt von Günther Frauenlob und Maike Dörries. Arena, Würzburg 2013, ISBN 978-3-401-06648-6)

Weitere Werke

  • 1999: Stemmer fra Balkan/Atten dager i mai (Dokumentation mit Espen Søbye)
  • 2001: Karusellmusikk (Novelle)
  • 2007: Det hvite hotellet (Kurzroman)
  • 2008: Hodejegerne (deutsch: Headhunter. Thriller. Übersetzt von Günther Frauenlob, Ullstein, Berlin 2011, ISBN 978-3-548-28045-5.)
  • 2014: Sønnen (deutsch: Der Sohn. Übersetzt von Günther Frauenlob, Ullstein, Berlin, ISBN 978-3-550-08044-9.)
  • 2015: Idee zur zehnteiligen TV-Serie Okkupert (dt. Titel: Occupied – Die Besatzung) und Mitarbeit an deren Produktion
  • 2018: Macbeth (deutsch: Macbeth. Blut wird mit Blut bezahlt. München 2018, ISBN 978-3-328-60017-6)
  • 2020: Kongeriket (deutsch: Ihr Königreich. Übersetzt von Günther Frauenlob, Ullstein, Berlin, ISBN 978-3-550-05074-9)

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.